Tiermedizin

Boehringer plant großen Schritt


Die Unternehmen befänden sich bereits in Verhandlungen, heißt es in einer gemeinsamen Pressemitteilung. Geplant sei der strategische Tausch zweier Geschäftsbereiche sowie ein Wertausgleich in Form einer Barzahlung. Das Vorhaben sei sehr sorgfältig geprüft worden, äußerte ein Sprecher von Boehringer gegenüber agrarzeitung.de. Der Vertrag soll zum Ende des ersten Quartals 2016 vorliegen. Beide Unternehmen seien sehr zuversichtlich, bis zum Ende des Jahres 2016 die Transaktion abschließen zu können.

Gegenstand des Vorhabens ist die Übernahme der Sanofi Tiergesundheit mit der Bezeichnung Merial durch Boehringer. Im Gegenzug werde Boehringer sein Geschäft mit verschreibungsfreien Medikamenten an Sanofi abtreten.

Der Umsatz mit Tiergesundheit wird für Boehringer für das Jahr 2014 mit 1,13 Mrd. € angegeben, jener für Merial mit 2,5 Mrd. €. Die Transaktion würde wertmäßig zusätzlich durch eine Zahlung von Boehringer an Sanofi in Höhe von 4,7 Mrd. € ausgeglichen, teilen die Unternehmen mit.

Beide Unternehmen sind sowohl in den Bereichen Nutz- sowie Kleintiere tätig. Sollte die Transaktion von den Behörden genehmigt werden, so würde Boehringer auf den zweiten Platz der weltweit größten Tierarzneimittelanbieter vorstoßen. Größtes Unternehmen bliebe das US-amerikanische Unternehmen Zoetis. (jst)
stats