Düngemittel

Borealis kooperiert mit Hafen in Rouen

Dünger für den Donauraum
Düngerwerke von Borealis gibt es in  Österreich, Frankreich, den Niederlanden und Belgien. Das Unternehmen liefert jährlich rund 5 Mio. t Pflanzennährstoffe über das Vertriebsnetz des Großhandelsunternehmen Borealis L.A.T. Mit mehr als 60 Lagerhäusern und einer Lagerkapazität von mehr als 700.000 t verfügt Borealis L.A.T über eine breite Palette von Stickstoff-, Mehrnährstoff- sowie Spezialdüngern. Bisher ist der Donauraum das wichtigste Vertriebsgebiet. (da)
Borealis hat mit dem Seehafen Rouen einen Kooperationsvertrag zur Modernisierung des Grand-Quevilly-Quays (QGQ) geschlossen. Damit kann Borealis L.A.T als Vertriebsorganisation von Borealis-Dünger seinen Exportumsatz, der über den Hafen erzielt wird, maßgeblich stärken, um die Nachfrage sowie die Erwartung der französischen und internationalen Kunden noch besser zu erfüllen. Darüber hinaus führte Borealis einen Turnaround am Produktionsstandort Grandpuits durch, bei dem die Pflanzennährstoff-Produktionsanlagen gewartet und erneuert wurden, um ihre langfristige Performance zu gewährleisten.

Um seine Marktpräsenz in Europa auszubauen und das Wachstum in Osteuropa zu unterstützen, eröffnete Borealis L.A.T im März 2017 ein ausgebautes Lager in Bulgarien, das nach Angaben des Unternehmens bis zu 9.000 t Pflanzennährstoffe fasst. Ferner ist Borealis L.A.T exklusiver Vertriebspartner für Rosier-Produkte wie Ammonsulfatsalpeter/ASN, Spezialpflanzennährstoffe und NPK-Granulat. (da)
stats