1

Etwa 250 Umweltaktivisten aus ganz Deutschland haben gestern im brandenburgischen Hohenstein gegen den Anbau von gentechnisch verändertem Mais demonstriert. Mit großem Polizeiaufgebot verhindert wurde jedoch die von der "Gendreck-weg"-Initiative angekündigte Feldzerstörung. 280 Polizisten schirmten das 50 ha große Maisfeld, wovon nur 10 ha mit GV-Mais bestellt waren, ab. 78 Demonstranten wurden nach Angaben der Polizei in Gewahrsam genommen.

Im Vorfeld der angekündigten Aktion wurde den Veranstaltern untersagt, sich mehr als 250 m dem Maisfeld zu nähern. Auch durfte auf Transparenten oder durch Sprechchöre nicht zu Straftaten aufgerufen werden. Die geplante Feldzerstörung war zuvor von Politikern sowie Bauern- und Umweltverbänden kritisiert worden.(AW)

stats