Die Brandenburger Agrarverwaltung passt sich der Neuorganisation des Agrarministeriums an. Ab sofort tritt sie als Landesamt für Ländliche Entwicklung, Landwirtschaft und Flurneuordnung (LELF) auf. Schwerpunkt der Arbeit des LELF mit Hauptsitz in Frankfurt (Oder) ist die Agrarförderung und die dazugehörigen Kontrollen. Außerdem überwacht die Behörde mit ihren landesweiten Dienstsitzen die Bestimmungen zum Pflanzenschutz und informiert über Krankheiten und Schädlinge. Hinzu kommen betriebswirtschaftliche Analysen für Ackerbau, Grünland und Tierhaltung. Die Abteilung Landentwicklung und Flurneuordnung kümmert sich um Landnutzungskonflikte.

Mit dem neu errichteten Landesamt setzt das Brandenburger Infrastruktur- und Landwirtschaftsministerium den neuen Ressortzuschnitt der rot-roten Landesregierung auch in ihren Behörden um. Präsident des LELF ist Dirk Ilgenstein. Er hatte zuvor auch das vorherige Landesamt für Verbraucherschutz, Landwirtschaft und Flurneuordnung (LVLF) geleitet. (sta)
stats