Schwein und Rind

Brasilien im Aufwind


Nach aktuellen Schätzungen des Exportverbandes Abiec wurden im Jahr 2014 mehr als 1,5 Mio. t Rindfleisch ins Ausland verkauft. Das entspricht einem Wert von umgerechnet etwa 6 Mrd. €. Das sei ein Rekord in der rund einhundertjährigen Geschichte der Rindfleischexporteure. Für 2015 erwartet Abiec einen Anstieg der Liefermengen um etwa 8 Prozent auf 1,7 Mio. t und ein 10-prozentiges Plus bei den Exporterlösen.
Die Ausfuhr von Schweinefleisch hat 2014 zwar nicht zugenommen. Dennoch übertrafen in Brasilien die Erlöse mit umgerechnet rund 1,24 Mrd. € den Vorjahreswert um fast 18 Prozent. Die Ursache liegt in dem durchschnittlichen Ausfuhrpreis, der um 24 Prozent gestiegen ist, meldet die brasilianische Vereinigung Tierisches Protein (ABPA).

Russland hat sich zu einem immer bedeutender werdenden Handelspartner der Brasilianer entwickelt. Rund 38 Prozent aller Schweinefleischexporte gingen 2014 nach Russland. Auch beim Rindfleisch hat sich Brasilien zum Ersatzlieferanten in Folge des für die EU und USA geltenden Einfuhrverbotes entwickelt. (kbo)
stats