1

Die Überschwemmungen in Großbritannien haben auch auf Kartoffeläckern verheerende Schäden angerichtet. Aus einigen Regionen werden in dieser Woche Ausfälle von bis zu 50 Prozent der Ernte gemeldet. Landesweit gehen die Briten von Qualitätseinbußen und Fäule an den Knollen auf Grund von Nässe aus. Auch Kartoffeln, die zurzeit noch eine gute Beschaffenheit aufzeigen, könnten untauglich für eine längere Lagerzeit werden. Hoffnung setzen die Kartoffelanbauer in trockeneres Wetter im August und September. Schon für diese Woche hätten die Meteorologen eine Wetterbesserung für die wichtigen Anbauregionen vorhergesagt, berichtet das British Potato Council weiter. (sta)
stats