Übernahme

Britischer Mälzer auf Einkaufstour


Die AMH kauft die Tivoli Malz GmbH mit ihren Tochterunternehmen Global Malt GmbH in Hamburg und Global Malt Polska in Polen. AMH erwirbt Tivoli von der Hemera Vermögensgesellschaft, über den Kaufpreis vereinbarten beide Parteien Stillschweigen, teilte die britische Holding Mitte der Woche weiter mit.

Zu AMH gehören die Crisp Malting Group mit drei Mälzereien in Ostengland und zwei Mälzereien in Schottland sowie die Unternehmen Edme und Micronized Food Products in England, die getreidebasierte Lebensmittelzutaten herstellen. Global Malt wird nach dem Kauf in die Crisp Malting Group integriert. Die beiden Geschäftsführer der Global Malt GmbH, Dr. Dietrich Mönch und Carsten Wulf, und die Leitung von Global Malt Polska, Slawomir Przaczak und Krzysztof Kurcharski, werden daher künftig an Euan Macpherson, den Geschäftsführer der Crisp Malting Group, berichten.

Global Malt hat eine Jahreskapazität von 180.000 t Malz, AMH beziffert ihre gesamte Produktionskapazität an Rohstoffen für die Nahrungsmittel- und Getränkeindustrie auf 250.000 t. Global Malt und Crisp, die schon seit mehr als zehn Jahren bei der weltweiten Vermarktung an Brauereien kooperieren, wollen künftig besonders auf den Export in Richtung USA, Japan und Südostasien setzen. (pio)
stats