Britisches Getreide hat Mykotoxinproblem

1

Beunruhigend hohe Werte an Mykotoxin stellt das Untersuchungslabor Niab im britischen Cambridge in Weizen und Gerste fest. In 90 Prozent der bisher untersuchten Weizenproben der Ernte 2007 sind in Großbritannien Mykotoxine festgestellt worden. 17 Prozent haben ein "höheres Niveau" gezeigt, berichtet das Niab. Gerste zeigt ein ähnliches Bild, wobei dort sogar 25 Prozent problematische Mykotoxinwerte aufweisen. Wegen der hohen allgemeinen Belastung besteht nach Einschätzung des Niab die Gefahr, dass einzelne Partien den Grenzwert von 1.250 ppb überschreiten. Mühlen und Mälzereien müssen solche Partien ablehnen. (db)
stats