Mischfutter

Bröring übernimmt Agrifirm-Werk

Von Dinklage aus will der nordwestdeutsche Hersteller wachsen.
-- , Foto: Bröring
Von Dinklage aus will der nordwestdeutsche Hersteller wachsen.

Die Bröring-Unternehmensgruppe, Dinklage, kauft das Mischfutterwerk in Losten, Mecklenburg-Vorpommern, von der niederländischen Royal Agrifirm Group. Wie beide Unternehmen mitteilen, sind am Standort Losten zwölf Mitarbeiter beschäftigt, die Bröring übernehmen wird. In dem Werk, das sich zwischen Schwerin und Wismar befindet, wird zurzeit ausschließlich Hähnchenmastfutter produziert, das bisher von Agrifirm hauptsächlich an Mäster in Ostdeutschland ausgeliefert worden ist. Bröring kündigt an, nach dem Kauf den Kundenstamm von Agrifirm in Ostdeutschland zu übernehmen und laufende Mischfutterkontrakte zu erfüllen.

Das Werk in Losten wird innerhalb der Bröring-Organisation an das Tochterunternehmen Best-3-Geflügelernährung GmbH angegliedert. Bröring beabsichtigt, den Standort Losten als zusätzlichen Standort zum geplanten neuen Mischfutterwerk in Wittenberge zu betreiben. Damit will das Unternehmen seine Präsenz in Ostdeutschland ausbauen.

Agrifirm wiederum stößt sein Mischfuttergeschäft in Deutschland ab. Bereits im März hat der niederländische genossenschaftliche Konzern sein Neusser Mischfutterwerk an die Deutsche Tiernahrung Cremer verkauft. In der niederländisch-deutschen Grenzregion will Agrifirm den Markt künftig von den niederländischen Werken in Meppel, Zwolle und Drachten aus beliefern. (db)
stats