Brüssel genehmigt Baywa-Deal


Die Mehrheitsbeteiligung der Baywa AG, München, an der Bohnhorst Agrarhandel GmbH ist rechtskräftig. Die EU-Kommission stimmt zu.

Die Übernahme ist die erforderliche kartellrechtliche Freigabe erteilt worden. Damit ist der Weg für die Baywa frei, 60 Prozent an der Bohnhorst Unternehmensgruppe zu erwerben. Mit beiden Akquisitionen sichert sich das Münchner Agrarhandelsunternehmen internationalen Zugang zu den Getreidemärkten.

Die Bohnhorst Unternehmensgruppe ist ein internationaler Agrarhändler, der vor allem in Nord- und Ostdeutschland sowie in Polen mit Erfassungs-, Lager- und Logistikstandorten vertreten ist. Zwei Standorte liegen an der Ostsee, andere Betriebe an Flüssen wie Weser und Elbe und am Mittellandkanal. Das Unternehmen erwirtschaftete im Jahr 2011 einen Umsatz von rund 468 Mio. €. Die Bohnhorst Agrarhandel GmbH beschäftigt mehr als 200 Mitarbeiter. (da)
Mehr zum Thema
stats