1

In der aktuellen Förderperiode 2000 bis 2006 wird Hans-Artur Bauckhage, Landwirtschaftsminister von Rheinland-Pfalz, bei der Investitions- und Junglandwirteförderung die zuständige Behördenorganisation straffen, den bürokratischen Verwaltungsaufwand vereinfachen und gleichzeitig den Entscheidungsspielraum und die Eigenverantwortung der Landwirte und Winzer stärken. Damit werden die ersten Vorschläge des Ende 1999 vorgelegten Berichts "Bürokratie abbauen, Handlungsspielraum schaffen" realisiert, heißt es in einer Pressemitteilung des Ministeriums. Antragsteller hätten künftig für ihre Bewilligungsfragen nur noch einen Ansprechpartner. Rheinland-Pfalz werde in diesem Jahr die Förderhöchstbeträge je Zuwendungsempfänger auf 18.000 DM und die zulässigen Einkommensgrenzen für die Ausgleichzulage in benachteiligten Gebieten auf 150.000 DM je Zuwendungsempfänger anheben. (ED)
stats