Buir-Bliesheimer mit deutlichem Plus


Die Buir-Bliesheimer Agrargenossenschaft (BBAG), Nörvenich, hat 2011 ihren Umsatz um 20 Prozent gesteigert. Aufgrund der niedrigeren Getreideernte ist die Tonnage jedoch kleiner ausgefallen. Die Umsatzsteigerung auf 120 Mio. € war in erster Linie preisbedingt, resultiert aber auch aus zusätzlichen Marktanteilen, erläutert Geschäftsführer Peter-Josef Gormanns gegenüber agrarzeitung de. Besonders erfreulich hat sich nach seinen Angaben das Geschäft mit Pflanzenschutzmitteln entwickelt. Der Jahresüberschuss der BBAG ist 2011 mit 982.000 € etwa doppelt so hoch wie im Vorjahr.

„Schlanke Strukturen, ein gutes Kostenmanagement und unsere intensive Kundenberatung haben sich ausgezahlt“, so Gormanns. Davon können auch die Mitglieder der Genossenschaft profitieren, denn sie erhalten auf ihre Bezugs- und Absatzgeschäfte eine Warenrückvergütung von insgesamt 200.000 €. Im laufenden Jahr investiert die BBAG in den weiteren Ausbau des Getreidelagers in Rommerskirchen. Parallel dazu trennt sie sich von den Haus-und Gartenmärkten sowie dem Baustoffbereich, weil diese Sparten nicht in das Standortkonzept der Genossenschaft passten, erläutert Gormanns. (St)
stats