1

Das Sofioter Landwirtschaftsministerium hat eine in der vergangenen Woche veröffentlichte Entscheidung der Europäischen Kommission begrüßt, die Einfuhr lebender Rinder, Schafe und Ziegen aus Bulgarien mit bestimmten Einschränkungen wieder zuzulassen. Dies stelle eine Anerkennung der Qualität bulgarischer Veterinärkontrollen dar, aber auch einen Beweis dafür, dass das Land bereit sei, "veterinäre Außengrenze der EU" zu werden, betonte das Ressort in einer Verlautbarung.
Die Kommission beschränkte das Einfuhrverbot auf vier Provinzen, weil diese in der Nähe von Griechenland und der Türkei lägen, und daher die Gefahr des Übergangs erkrankter Tiere auf bulgarisches Territorium bestehe. Brüssel erließ 1999 Schutzmaßnahmen hinsichtlich der Einfuhr von Rindern, Schafen und Ziegen aus Bulgarien, nachdem sich im Südosten des Landes Ausbrüche von Blauzungenkrankheit bestätigt hatten. Die tierärztlichen Sachverständigen der Kommission stellten vor Ort fest, dass sich die Kontrollen der bulgarischen Behörden und die Tiergesundheitslage nachhaltig verbessert hätten. (pom)
stats