1

Bulgarien hat sich ab Ende Februar die Lieferung von 200.000 t Mais aus der Ukraine gesichert. Eine entsprechende Vereinbarung haben Vertreter beider Länder nach ukrainischen Quellen am Rande der Grünen Woche in Berlin getroffen. Die Maisversorgung in Bulgarien ist angespannt. Das Land, das 2006 noch mehr als 1,5 Mio. t Mais geerntet hat, bilanziert für die Ernte 2007 ein Aufkommen von weniger als 250.000 t. Das traditionelle Maisexportland ist damit 2007/08 auf Importe angewiesen, die nach Schätzungen bulgarischer Marktbeobachter 500.000 t erreichen könnten. Das Angebot aus den umliegenden Ländern ist jedoch knapp, da in ganz Südosteuropa die Maisernte 2007 gering ausgefallen ist. Die Ukraine hat 2007 ebenfalls keine reichliche Maisernte eingefahren. Wegen der großen Getreidenachfrage am Weltmarkt fürchtet das Land einen frühen Ausverkauf und kontrolliert die Getreideexporte mit Hilfe von Exportkontingenten. Das nächste Kontingent soll Ende Februar bekannt gegeben werden. (En)
stats