1

Bulgarien kann nach Meinung des Internationalen Währungsfonds (IWF) eine Vielzahl von Kriterien für eine Mitgliedschaft in der Europäischen Union noch nicht erfüllen. Unter den zwölf EU-Beitrittskandidaten weist das Land das niedrigste Pro-Kopf-Einkommen aus, berichtet das Handelsblatt in seiner heutigen Ausgabe. Nach Schätzung des IWF werde das reale Bruttoinlandsprodukt Bulgariens im Jahre 2000 um 4 Prozent zunehmen. Die Inflation werde für dieses Jahr auf 3,5 Prozent prognostiziert. (ED)
stats