Der BUND Naturschutz in Bayern (BN) hat Klage gegen die Genehmigung einer Hähnchenmastanlage im Landkreis Pfaffenhofen eingereicht. Nach Angaben der Naturschützer sollen durch die Änderung einer bestehenden Anlage und den Neubau zweier Ställe insgesamt 144.600 Mastplätze entstehen. Damit würde mit einer Kapazität von mehr als einer Million Tiere pro Jahr eine der größten Hähnchenmastanlagen im Freistaat errichtet.


Im Einzelnen bemängelt der BN Fehler bei der Immissionsprognose, die nach seiner Einschätzung zu einer erheblichen Unterschätzung der von der Anlage ausgehenden Beeinträchtigungen führten. Außerdem wird die genehmigte Besatzdichte mit 39 Kilogramm pro Quadratmeter scharf kritisiert. Sie sei aus tierschutzrechtlichen Gründen abzulehnen. (afz)
stats