Der Bundesrat nimmt umfangreich Stellung zum Pflanzenschutzgesetz. Gewässerrandstreifen sollen einen Meter betragen. Rund 30 Seiten umfasst die Stellungnahme, die der Bundesrat heute zum neuen Pflanzenschutzgesetz der Bundesregierung abgegeben hat. Darunter fallen die Forderungen nach einem Abstand zu Gewässern von nicht mehr als einem Meter sowie Verschärfungen des Sachkundenachweises für den Umgang mit Pflanzenschutzmitteln. So sollen Internetanbieter von Pflanzenschutzmitteln ihren aktuellen Sachkundenachweis im Internet veröffentlichen. Außerdem sollen künftig alle drei statt fünf Jahre Fortbildungen für Anwender von Pflanzenschutzmitteln, Berater oder Verkäufer vorgeschrieben sein. Das Pflanzenschutzgesetz soll im Dezember im Bundestag abschließend beraten werden. (sta)
stats