1

Änderungen im Milchquotenhandel wurden Ende dieser Woche vom Bundesrat initiiert und beschlossen. Sie können sich allerdings frühestens zum Handelstermin 1. April 2002 auswirken. Der Basisabzug und der Wiederholungsabzug sollen wegfallen sowie preisdämpfende Elemente in Form eines Preiskorridors eingeführt und ein Angebotsüberhang vermieden werden, heißt es in einer Pressemitteilung des Deutschen Bauernverbandes (DBV), Bonn. Der Verband begrüßt die Entscheidung des Bundesrates und fordert das nun zuständige Bundesministerium auf, für bundeseinheitliche Regelungen durch entsprechende Definitionen in einer Änderung der Zusatzabgabenverordnung zu sorgen. Besondere Aufmerkamkeit sei der gleichfalls initiierten Erleichterung der Bildung von Kooperationen zu schenken; diese sollten den notwendigen Strukturwandel in der Milchproduktion positiv beeinflussen, Scheinkooperationen müssten jedoch ausgeschlossen bleiben. (GH)

Hinweis: Eine Analyse zum Thema "Milchmarkt" finden Sie hier!
stats