Bunge hofft auf 2. Halbjahr


Der US-Agrarkonzern Bunge Limited ist im aktuellen Geschäftsjahr profitabler als 2009. Allerdings ist das Unternehmen mit den bisherigen Margen unzufrieden. Bunge hat im 1. Halbjahr 2010 einen Umsatz von 21,3 Mrd. US-$ und damit 6 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum erzielt. Der Nettogewinn beträgt im aktuellen Halbjahr 1,8 Mrd. US-$. Vor einem Jahr standen hier magere 118 Mio. US-$. Der Anstieg beruht jedoch nicht auf einem verbesserten operativen Ergebnis, sondern aus Erlösen aus dem Verkauf der Düngemittelaktivitäten an den brasilianischen Konzern Vale, der im Mai abgeschlossen worden ist.

Bunge-Chef Alberto Weisser zeigte sich kürzlich bei der Vorlage der Zahlen zum 2. Quartal 2010 enttäuscht. Denn das operative Ergebnis ist in den Kerngeschäften Agrarhandel und Ölsaatenverarbeitung im bisherigen Verlauf des Geschäftsjahres 2010 erheblich niedriger als im Vorjahr. Für das 2. Halbjahr zeigte sich Weisser jedoch optimistisch, dass es zu einer Belebung von Umsatz und Gewinn kommt. (db)
stats