Butterzuschüsse bleiben gefragt


Molkereien greifen auf Beihilfen für die private Lagerhaltung von Butter zurück. Die Mengen liegen deutlich über dem Vorjahr. Auf knapp 47.000 t summieren sich in der EU die Buttermengen, die der privaten Lagerhaltung angedient wurden. Im Vorjahr waren es zu diesem Zeitpunkt lediglich 25.000 t. In dieser Woche akzeptierte die EU-Kommission 6.100 t, davon 1.800 t aus Deutschland, 1.800 t aus den Niederlanden und 1.200 t aus Frankreich.

Die Preise stehen trotz der Einlagerung unter Druck. Polen will die erneute Schwäche auf dem Markt für Molkereiprodukte während des EU-Agrarministerrats am Donnerstag in Luxemburg ansprechen. Das Land fordert Exporterstattungen, um die Ausfuhr zu beleben. (Mö)
stats