1

Ein Auslandsbüro für Mittel- und Osteuropa hat die Centrale Marketing-Gesellschaft der deutschen Agrarwirtschaft (CMA) in Wien eröffnet. Dort sollen Kontakte zwischen osteuropäischen Importeuren und deutschen Exporteuren entstehen. Nach Informationen der CMA konnten 2005 die deutschen Agrarexporte etwa nach Rumänien um 53 Prozent und nach Ungarn um 46 Prozent im Vergleich zu 2004 gesteigert werden. Von Wien aus präsentiere die CMA nun deutsche Agrarprodukte verstärkt in den Ländern Tschechien, Slowakei, Ungarn, Slowenien, Kroatien, Rumänien, Bosnien und Herzegowina sowie Bulgarien. (ED)
stats