CNH will Marktanteile gewinnen


Der globale CNH-Konzern, zu dem die Agrartechnikmarken Case IH, Steyr und New Holland gehören, beendet das Jahr 2010 mit einem Umsatzanstieg und schwarzen Zahlen. Für 2011 erwartet der Konzern weiteres Wachstum. Dann will CNH mit Agrartechnik Marktanteile gewinnen. Der Konzern rechnet 2011 mit Marktwachstum von 5 Prozent für Traktoren sowie 5 bis 10 Prozent für Mähdrescher. Die Unternehmensziele sind höher gesteckt. Bereits 2010 hat CNH den Agrartechnikumsatz um 8 Prozent auf rund 11,5 Mrd. US-$ ausgebaut. Da die Baumaschinensparte noch stärker gewachsen ist, beträgt der Umsatzanstieg des gesamten Konzerns 13 Prozent. CNH weist für 2010 insgesamt rund 14,5 Mrd. US-$ aus. Der Nettogewinn beträgt 496 Mio. US-$. Im Vorjahr hatte das Unternehmen einen Nettoverlust von 115 Mio. US-$ verbucht.

Die Mehrheitsanteile von CNH Global N.V. gehören zur italienischen Fiat Industrial SpA. In diese Gesellschaft hatte der Mutterkonzern Fiat im vergangenen Jahr die Land- und Baumaschinensparte CNH sowie die Lastwagensparte Iveco ausgegliedert. (db)
stats