Das spanischen Fleisch-Unternehmens Campofrio Food Group gehört jetzt der WH Group gemeinsam mit der mexikanischen Tiefkühlkostfirma Sigma Alimentos SA zu 98,3 Prozent.

Die unter dem Namen Shuanghui und durch die Übernahme der amerikanischen Smithfield Gruppe bekannt gewordene Gruppe hat gemeinsam mit Sigma Anteile an Campofrio an der Börse für 6,90 € pro Aktie erworben.

Das mexikanische Unternehmen Sigma, dass Fleisch- sowie Milchprodukte und Fertiggerichte für Nord-, Zentral- und Südamerika produziert und 3,8 Mrd. US-$ Jahresumsatz bekannt gibt, wird 61,3 Prozent der Anteile an Campofrio halten.

Der WH Group gehören 37 Prozent. Damit hat die WH-Group ihren Anteil eigentlich gar nicht erhöht, denn sie hat bereits mit der Übernahme von Smithfield den Anteil an Campofrio geerbt. Aber sie hat mit der gemeinsamen Übernahme einen Konkurrenten um die spanische Firma ruhig gestellt.

Campofrio hofft laut dem Pressedienst Bloomberg auf Einsparungen durch Synergieeffekte in Höhe von 20 Mio. € pro Jahr. Campofrio, bekannt vor allem durch Schinken, vermarktet seine Produkte in 8 europäischen Ländern und hat zuletzt 1,9 Mrd. € umgesetzt. Allein im ersten Quartal standen 4,5 Mio. € Verlust in der Bilanz.

Laut Reuters zeigen Investoren vermehrtes Interesse an spanischen Unternehmen, da die Wirtschaft sich auf dem Pfad der Gesundung befinde. (hed)
stats