Schwarzmeerhafen

Cargill sichert sich Umschlag


Am russischen Schwarzmeerhafen Noworossijsk hat sich die Cargill Inc. mit 25 Prozent plus einer Aktie am Terminal der Delo Ports Limited beteiligt. Andreas Rickmers, der die europäischen Getreide- und Ölsaatenaktivitäten von Cargill verantwortet, bezeichnet den Schritt als „strategische Investition", um die Aktivitäten in Russland auszuweiten.

Am Terminal besteht nach Angaben von Cargill eine Umschlagkapazität für jährlich 3,5 Mio. t Getreide. Bereits im September hatte das Unternehmen begonnen, in Wolgograd eine neue Ölmühle zur Verarbeitung von Sonnenblumensaat zu bauen. In Russland ist Cargill bereits seit 1991 aktiv und hat nach Unternehmensangaben seither rund 900 Mio. US-$ in den Ausbau verschiedener Agraraktivitäten investiert.

Cargill ist außerdem am Schwarzen Meer seit diesem Jahr mit einem Joint Venture am rumänischen Schwarzmeerhafen von Constanza vertreten.

Im internationalen Vergleich ist die Cargill Inc. mit einem Umsatz von 137 Mrd. US-$ der umsatzstärkste Agrarkonzern der Welt. (db)
stats