Der US-amerikanische Agrarkonzern Cargill investiert in der russischen Provinz Tula. Eine entsprechende Vereinbarung ist am Rande des Internationalen Wirtschaftsforums in St. Petersburg von Vertretern des Unternehmens und der Provinzregierung unterzeichnet worden, teilte der Pressedienst von Tula mit. Am Standort in der Landkreishauptstadt Jefremow sollen umgerechnet rund 25,1 Mio. € in den Ausbau der Produktion von Ölen und Fetten sowie von Futtermitteln gesteckt werden.

Cargill engagiert sich in Russland seit 25 Jahren und ist inzwischen mit seinen Betrieben in mehreren Regionen des Landes präsent, berichtet das Agrarische Informationszentrum. In Jefremow werden unter anderem Stärke, Malz und Mischfutter hergestellt, Pflanzenöle raffiniert und seit 2013 auch Geflügelfleisch verarbeitet. (az)
stats