1

Cargill wird seine bestehende Weizenverarbeitung im sachsen-anhaltinischen Barby erweitern, um auch Bioethanol herzustellen. Das Werk in Barby wurde 1994 eingeweiht und verarbeitet Weizen zu Stärke und Verzuckerungsprodukten für Kunden aus der Lebensmittel-, Pharma-, Papier und Pappeindustrie. Die neue Investition wird die Produktion von bis zu 1 Mio. Hektolitern Bioethanol pro Jahr ermöglichen. Mit dem Bau soll im Herbst 2007 begonnen werden. Der Beginn der Produktion von Bioethanol ist für das Frühjahr 2009 vorgesehen. Mit Aufnahme der Produktion wird die Investition rund 20 zusätzliche Arbeitsplätze schaffen, sodass die Gesamtzahl der Beschäftigten am dem Standort auf rund 160 steigen wird, teilte das Unternehmen mit. (ED)
stats