Weichenstellung

Ceravis wächst im Norden


Das Agrarhandelsunternehmen Ceravis aus Rendsburg stärkt das Geschäft in Norddeutschland. Zum 1. Januar 2016 sollen die Tochtergesellschaften der Agravis Raiffeisen AG - Fugema Futtermittel- und Getreidehandelsgesellschaft mbH, Raiffeisen Mölln GmbH & Co. KG sowie die Raiffeisen-Zentrum-Idstedt GmbH - erworden werden.

„Mit diesem gemeinsamen, abgestimmten Schritt weiten die Ceravis-Gesellschafter, die Agravis Raiffeisen AG und die dänische Dava-Gruppe, ihre strategische Zusammenarbeit aus", erläutern Dr. Clemens Große Frie und Christian Junker, die Vorstandschefs der Mutterkonzerne Agravis und Dava.

Laut eigenem Bekunden kann Ceravis in Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern durch diese unternehmerische Weichenstellung ihre Marktposition optimieren. Das um etwa 300 Mio. € Umsatz vergrößerte Unternehmen werde alle 273 Mitarbeiter der drei Gesellschaften übernehmen.

Die Ceravis ist seit 1. Juni 2015 operativ im Markt tätig. In diesem Unternehmen führt
das Joint Venture Dava Agravis International das Agrarhandelsgeschäft, das
von der Getreide AG übernommen wurde. Der Erwerb der drei Gesellschaften durch Ceravis steht unter dem Vorbehalt der Gremienzustimmung und der kartellrechtlichen Genehmigung.

In dem Joint Venture Dava Agravis International hält die dänische Dava-Gruppe 75 Prozent der Anteile, Agravis 25 Prozent. (Sz)
stats