Bioerzeugnisse werden in Deutschland immer beliebter. Vor allem jüngere Verbraucher greifen zu. Die beliebtesten Lebensmittel aus Öko- oder Bioerzeugung sind Eier, Obst und Gemüse sowie Kartoffeln, Brot und Milchprodukte. Deren Attraktivität steigt besonders bei Verbrauchern unter 30 Jahren, berichtet das Bundesagrarministerium (BMELV). Der vom BMELV in Auftrag gebenen Studie "Ökobarometer" zufolge gaben 16 Prozent der jungen Verbraucher an, ausschließlich oder häufig Ökowaren zu kaufen. Den gelegentlichen Kauf gaben 55 Prozent der Konsumenten an. Dies entspreche einer Steigerung von 16 Prozent im Vergleich zur Studie im Jahr 2010.

In allen Altersgruppen wachse die Beliebtheit der Biolebensmittel, heißt es aus dem BMELV. So gaben 2 Prozent der über alle Verbrauchergruppen Befragten an, ausschließlich Ökoprodukte zu erwerben. Den "häufigen" Griff zu Biolebensmitteln bestätigten 19 Prozent, den "gelegentlichen" Kauf 55 Prozent der Verbraucher. Lediglich 15 Prozent der Befragten wollen auch zukünftig keine Biowaren kaufen.

Als wichtigsten Grund für den Erwerb von Biolebensmitteln hätten die Verbraucher mit 94 Prozent eine artgerechte Tierhaltung genannt, mit 89 Prozent die Unterstützung regionaler Betriebe sowie eine geringe Schadstoffbelastung. (az)
stats