1

Die Schwankungen des Weizenpreises machen eine Absicherung über eine Warenterminbörse zunehmend interessant, nach Ansicht von Maklern sogar unbedingt notwendig. An der Matif legten die Umsätze mit dem Weizenfuture von 252.299 im Jahr 2005 auf 407.843 im vorigen Jahr zu. An der Warenterminbörse RMX in Hannover hingegen wurde im vorigen Jahr keine einzige Transaktion mit Weizen getätigt. "Dabei ist der Kontrakt maßgeschneidert", zitiert die Agrarzeitung Ernährungsdienst in der heutigen Samstagsausgabe mehrere Marktteilnehmer.

Der Matif-Kontrakt berge zur Absicherung von Deutschland-Geschäften ein höheres Basisrisiko. Solange die abwartende Haltung der Unternehmen währt, wird die Liquidität fehlen. Äußerungen aus der Branche lassen vermuten, dass sich im Laufe des Jahres daran etwas ändern könnte. Dr. Carsten Becker von der RMX kündigte an, die Börse arbeite derzeit auf wettbewerbsfähige Gebühren hin. (brs)

stats