1

Die chinesische Rapsernte könnte im Sommer nach einer neuen Schätzung das Vorjahresniveau sogar übersteigen. Die Flächenausdehnung fällt offenbar mehr ins Gewicht als die Frostschäden im Januar. Die US-Botschaft in Peking hat Anfang März eine Schätzung vorgelegt, nach der die chinesische Rapserzeugung 2008/09 etwa 11 Mio. t erreichen könnte. Damit fiele die Erntemenge um 500.000 t höher als im Vorjahr aus, meldet der Branchendienst Oil World. Dennoch wäre eine solche Ernte eine große Enttäuschung, denn die Rapsanbaufläche ist im Jahresvergleich um etwa 8 Prozent ausgedehnt worden. Außerdem handelt es sich beim Vergleichsjahr 2007/08 um ein Trockenjahr, das China eine kleine Ernte beschert hatte. Noch 2006/07 hatte die chinesische Rapserzeugung immerhin 12,6 Mio. t erreicht. (ED)
stats