Chinas Weg in die WTO ist geebnet

1

Bei den Verhandlungen zwischen der EU und China um den WTO-Beitritt ist es heute in Peking zu einem Durchbruch gekommen. Der Weg Chinas in die Welthandelsorganisation ist damit geebnet. Die EU und die USA versprechen sich durch den Beitritt des bevölkerungsreichen Landes auch Impulse für den Agrarhandel. Allerdings ging es in den Verhandlungen zwischen der EU und China nicht mehr um eine Öffnung der Agrarmärkte. Das hatten zuvor schon die USA für alle heutigen WTO-Mitgliedstaaten erledigt. Zuletzt ging es der EU noch um mögliche Mehrheitsbeteiligungen europäischer Firmen an Lebensversicherungen und Telekommunikationsanbietern auf dem chinesischen Markt. Außerdem waren die Einfuhrzölle für Autos in China lange Zeit strittig. (Mö)
stats