Fleischproduktion

Chinesen investieren in Polen

Die chinesische WH-Gruppe, will den polnischen Fleischkonzern Pini übernehmen. Zu dem Unternehmen gehören auch die Tochterunternehmen Hamburger Pini und Royal Chicken, berichtet die Lebensmittelzeitung. WH ist bereits seit 2013 durch den Kauf von Smithfield Marktführer bei Schwein und Geflügel in Polen, weil der übernommene US-Konzern dort mit Animex Foods und Agri Plus vertreten ist.

Für das vergangene Jahr hat WH gute Geschäftszahlen vorgelegt. Wie das börsennotierte Unternehmen mitteilt, legte der Umsatz gegenüber 2015 um 1,5 Prozent auf 21,53 Mrd. US$ (19,77 Mrd. €) zu. Noch sehr viel stärker stieg der Nettogewinn, nämlich um 17,1 Prozent auf 1,01 Mrd. US$. Zudem konnte der Fleischkonzern seine Schulden um rund ein Viertel auf 2,88 Mrd. US$ abbauen. WH-Vorsitzender Wan Long bezeichnete den Geschäftsabschluss 2016 als „sehr zufriedenstellend"; der Gewinn sei in China und den USA auf neue Rekordhöhen geklettert. Dabei habe die stärkere Integration in der Gruppe ebenso geholfen wie neue Produkte. (SB)
stats