Makhteshim Agan Industries

Chinesische Impulse für Wachstum

Mit mehr als 2,8 Mrd. US-$ war der Umsatz 2012 um rund 5 Prozent höher als im Vorjahr, berichtet Makhteshim Agan Ind. (MAI), Tel Aviv. Außerdem weist MAI einen um knapp 2 Prozent höheren Nettogewinn von 123 Mio. US-$ aus.

Das Unternehmen hat wie bereits in den Vorjahren den größten Umsatzzuwachs in der Region Asien-Pazifik und Afrika erzielt. Der Impuls stammt aus der Zusammenarbeit von MAI mit ChemChina. Seit 2011 hält der chinesische Konzern die Mehrheit am israelischen Unternehmen.

Nach wie vor bleibt aber Europa mit einem Anteil von etwa 39 Prozent am gesamten MAI-Umsatz wichtigstes Absatzgebiet. Hier berichtet der Anbieter von einem Umsatzanstieg um etwa 4 Prozent.

MAI ist am globalen Pflanzenschutzmarkt größter Anbieter von Generika. Unter allen Pflanzenschutzanbietern ordnet sich das israelische Unternehmen auf Platz 7 ein. Tochterunternehmen in Deutschland ist die Feinchemie Schwebda GmbH (FCS) in Köln. (db)
stats