1

Die Claas-Saulgau GmbH konnte im vergangenen Jahr nach eigenen Angaben trotz der gegenwärtigen Krisen in der Landwirtschaft ihre Position festigen und eine deutlich positive Geschäftsentwicklung vorweisen. Für das laufende Geschäftsjahr dürfte sich der Umsatz nach Angaben des Geschäftsführers, Dr. Rolf Meuther, im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um rund 30 Mio. DM auf fast 200 Mio. DM erhöhen. Damit sei der leichte Rückgang im Jahr 2000 mehr als ausgeglichen worden. Das oberschwäbische Unternehmen der Claas-Gruppe fertigt Mähwerke, Wender, Schwader, Ladewagen, Trommel- und Einzugsgehäuse für selbstfahrende Feldhäcksler sowie Vorsatzgeräte für selbstfahrende Feldhäcksler und Mähdrescher.

Die zukünftige Entwicklung auf den Märkten für Grünfuttermaschinen beurteilt Dr. Meuther optimistisch. Da BSE gegenwärtig nicht mehr zu einer Kaufzurückhaltung bei den Verbrauchern führe und die Maul- und Klauenseuche sich nicht weiter ausgebreitet habe, investierten die Betriebe wieder vermehrt in neue Maschinen. Da durch das Tiermehlverbot wieder mehr Grünfutter erforderlich sei, rechnet er mit einer Belebung der Nachfrage nach Claas-Maschinen. (ED)
stats