1

Für die Claas-Saulgau GmbH war 2003 ein gutes Jahr. Das Umsatzvolumen war mit 128,3 Mio. EUR das höchste der Firmengeschichte, teilt Claas mit. Die in den vergangenen Jahren begonnenen Investitionen in eine neue Werkstruktur mit modernen Fertigungslinien in Bad Saulgau wurde auch 2003 weiter fortgesetzt. 4,2 Mio. EUR investierte das Unternehmen im vergangenen Jahr. Die Aussichten für 2004 werden dagegen verhalten beurteilt.

So erwartet Claas in diesem Jahr einen deutlichen Rückgang im Absatz von Futtererntemaschinen, da die landwirtschaftlichen Betriebe wenig investieren wollen. Aber auch das Auslandsgeschäft, das etwa 64 Prozent des Umsatzes ausmacht, befindet sich nicht gerade im Aufwind. Die positive Absatzsituation in Osteuropa wird sich nach Einschätzung des Geschäftsführers, Dr. Rolf Meuther, nicht wiederholen, denn der politische Druck in Form von erhöhten Zöllen und dem Zwang zu lokaler Produktion erschwert den Export von Komplettmaschinen. Auch der australische Markt habe nach zwei Trockenjahren noch nicht sein altes Niveau erreicht. Lediglich in Nordamerika sei der Markt stabil. Insgesamt düfte der Absatz an Futtererntemaschinen deutlich unter dem Niveau des Vorjahres liegen. (ED)

stats