Der Landtechnikhersteller Claas baut im Geschäftsjahr 2010/11 seinen Anteil am deutschen Schleppermarkt aus. Neue Produkte helfen dabei. Claas hat im Ende September abgelaufenen Geschäftsjahr 2010/11 insgesamt 2.500 Traktoren auf dem deutschen Markt abgesetzt. Damit konnte das Unternehmen aus Harsewinkel seinen Marktanteil hierzulande laut eigenen Angaben auf 9 Prozent erhöhen. Gründe für diese Steigerung sieht der Konzern vor allem in der neuen Produktion mit moderner Lackieranlage im französischen Traktorenwerk in Le Mans sowie in der vollständigen Neuentwicklung seiner gesamten Schlepperpalette. Erst kürzlich hatte Claas das jüngste Mitglied in seiner Traktorenfamilie, den Axion 900, auf dem Markt eingeführt.

Jörg Sudhoff, Geschäftsführer Vertrieb & Marketing der Claas Vertriebsgesellschaft mbH, hob bei der Präsentation der Verkaufszahlen vor allem die entscheidende Rolle des Fachhandels hervor. Neben der Verkaufsleistung der Vertriebspartner sei insbesondere das Service-Engagement des Claas-Handels ein entscheidendes Element für den Kunden und ein Erfolgsfaktor für den Traktorenabsatz in Deutschland. (az)
stats