Claas erwartet Umsatzminus


Der Landmaschinenhersteller Claas rechnet auch im laufenden Jahr mit einem deutlichen Umsatzrückgang. Erwartet wird ein Minus zwischen 10 und 20 Prozent. Einen Einbruch des Umsatzes in ähnlicher Größenordnung bilanziert Claas-Sprecher Jörg Huthmann auch für die gesamte Landtechnikbranche. „Claas wird in dem Ende September ablaufenden Geschäftsjahr aber auf jeden Fall ein positives Ergebnis erwirtschaften", so Huthmann auf Anfrage von agrarzeitung.de.

Die endgültigen Zahlen will das ostwestfälische Familienunternehmen wie üblich erst im Dezember vorlegen. Im Geschäftsjahr 2008/09 war der Umsatz im Konzern gegenüber dem Vorjahr um etwa 10 Prozent auf 2,9 Mrd. € gefallen. Der Gewinn hatte sich im Jahresvergleich auf rund 73 Mio. € halbiert. (Sz)
stats