Claas lackiert mit moderner Anlage

Der Landtechnikkonzern Claas investiert in die Modernisierung der Produktion. Mit einer neuen Farbgebungsanlage werden künftig im französischen Werk Le Mans die Traktoren lackiert. Insgesamt knapp 10 Mio. € hat das Unternehmen aus Harsewinkel dafür in den Ausbau des Standorts investiert. Alle zu lackierenden Teile der Claas-Traktoren werden laut Claas nach neuesten technischen Verfahren vorbehandelt und mit einer schützenden Oberflächenschicht überzogen.

„Das Unternehmen setzt mit der neuen Technik Maßstäbe bei Kapazität, Qualität und Umweltfreundlichkeit", so Ulrich Jochem, der als Geschäftsführer für das Geschäftsfeld Traktoren bei Claas verantwortlich ist. Die Kapazität der neuen Lackieranlage bei Claas Tractor SAS ermöglicht den Angaben zufolge eine Produktion von bis zu 100 Traktoren pro Schicht. (Sz)
stats