Landtechnik

Claas plant neues Testzentrum

Claas baut am Standort Harsewinkel die Test- und Prüfkapazitäten für die Entwicklung neuer Landmaschinen deutlich aus und errichtet dazu ein neues Gebäude. Bis zur Fertigstellung im Herbst 2018 sollen dabei mehr als 15 Mio. € investiert werden, teilte das Familienunternehmen mit. Das Gebäude wird über eine Gesamtnutzfläche von rund 8.000 m² verfügen.

„Dank dieses neuen Prüfzentrums werden die Versuchslabore des Standortes Harsewinkel zusammengelegt; wir bauen zugleich unsere Kapazitäten aus und die Prüfungen werden unabhängiger von Erntezeitfenstern", sagt Oliver Westphal, Leiter Validierung bei Claas. Unterschiedlichste Bedingungen, die weltweit bei der Ernte auf dem Feld herrschen, könnten im Prüfzentrum simuliert werden. „Wir testen Funktionen und Haltbarkeit der Komponenten unserer Maschinen, die immer komplexer werden und zugleich auch immer mehr gesetzliche Vorgaben erfüllen müssen", so Westphal. (Sz)
stats