Claas stellt sich in Luxemburg neu auf


Der Landtechnikkonzern Claas, Harsewinkel, bekommt einen anderen Vertriebspartner in Luxemburg. Für die Kunden ändert sich nichts. Die Raiffeisen Waren-Zentrale Rhein-Main (RWZ), Köln, übernimmt die Landtechniksparte der Agrilux S.A. Dadurch wird die RWZ-Technik zum 1. November 2012 exklusiver Claas-Händler für Luxemburg. Zukünftig werden das gesamte Maschinenprogramm, Ersatzteile sowie der Service dort flächendeckend über die RWZ-Agri S.A.R.L angeboten, teilte Claas mit. „Mit diesem Schritt weitet die RWZ ihr Technikgeschäft deutlich aus", so Christoph Gröblinghoff, RWZ-Generalbevollmächtigter.

Zukünftig würden den Kunden an den Standorten Fischbach und Bascharage die gewohnten Mitarbeiter und Serviceleistungen für das Maschinenprogramm zur Verfügung stehen, betont Claas. Zudem habe die RWZ an diesen Standorten Bodenbearbeitungsgeräte und Stalltechnik verschiedener Lieferanten im Angebot.

Laut Agrilux resultiere dieser Wechsel aus dem Wunsch, sich in Zukunft auf die anderen Standbeine des Unternehmens zu konzentrieren. Agrilux blickt den Angaben zufolge seit 1954 auf die Zusammenarbeit mit Claas in Luxemburg zurück. (Sz)
stats