Das Landtechnikunternehmen Claas wird sein Vertriebs- und Servicenetz in einigen Ländern neu ausrichten. Start ist der 1. Oktober 2011. In Österreich, Slowenien, Kroatien sowie Bosnien-Herzegowina will das Unternehmen aus Harsewinkel sein Vertriebs- und Servicenetz neu gestalten und verstärken. Anlass ist die Trennung vom bisherigen Importeur, dem Handelshaus Eibl & Wondrak, teilte Claas mit. Gespräche über eine Fortsetzung der Zusammenarbeit hätten auf Grund unterschiedlicher Vorstellungen zu keinem übereinstimmenden Ergebnis geführt. Für künftige Vertriebsaktivitäten werde das Unternehmen in diesen Ländern ein exklusives Händlernetzwerk auf- und ausbauen. Im Hinblick auf neue und alte Ansprechpartner sowie Termine wolle Claas rechtzeitig informieren. (az)
stats