Claas trennt sich von Randsparte


Der Landtechnikkonzern Claas, Harsewinkel, veräußert den Geschäftsbereich Fertigungstechnik GmbH. Die MBB Industries AG, Berlin, übernimmt alle Anteile. Ein entsprechender Kaufvertrag bezüglich der Transaktion ist Ende der vergangenen Woche von Claas und MBB unterzeichnet worden. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart, heißt es in einer gemeinsamen Presseerklärung.

Die Claas Fertigungstechnik GmbH, die in der Vergangenheit mit etwa 3 Prozent zum Umsatz im Claas-Konzern beigetragen hat, ist den Angaben zufolge ein führender, internationaler Anlagenbauer von Produktionstechnik für die Automobilindustrie und weitere Branchen. Das nach rechtlichem Übergang unter MBB Fertigungstechnik GmbH firmierende Unternehmen werde alle etwa 270 Mitarbeiter weiterbeschäftigen und den Standort Beelen beibehalten. Claas zählt weltweit mehr als 9.000 Mitarbeiter und erzielte im vergangenen Jahr einen Umsatz von 3,3 Mrd. €. (Sz)
stats