Lichtblick

Cropenergies holt auf


Die Cropenergies AG, Mannheim, hat den Konzernumsatz nach vorläufigen Zahlen im 1. Quartal des laufenden Geschäftsjahrs 2015/16 erwartungsgemäß knapp auf dem Niveau des Vorjahres gehalten. Er erreichte rund 198 (Vorjahr: 208) Mio. €. Gleichzeitig erhöhte sich das operative Ergebnis deutlich auf rund 14 (Vorjahr: 5) Mio. €.

Maßgeblich für den Ergebnisanstieg sei die erfreuliche Verbesserung der Bioethanolpreise in Europa, niedrigere Rohstoffpreise sowie Verbesserungen in der Kostenstruktur insbesondere infolge der Produktionspause in der Anlage im britischen Wilton, teilt Cropenergies mit. Außerhalb des operativen Ergebnisses fiel ein Restrukturierungsaufwand von 5 Mio. € an.

CropEnergies nimmt den guten Jahresstart zum Anlass, die Ergebnisprognose für das gesamte Geschäftsjahr 2015/16 deutlich anzuheben. Das operative Ergebnis  wird nunmehr in einer Bandbreite von 10 bis 40 (Vorjahr: minus 11) Mio. €  erwartet. Gleichzeitig soll der Umsatzrückgang infolge der Produktionspause des britischen Werks weniger ausgeprägt ausfallen. Cropenergies geht von einem Umsatz in einer Bandbreite von 675 bis 725 (Vorjahr: 827) Mio. € aus. Der vollständige Bericht für das 1. Quartal legt das Unternehmen am 8. Juli 2015 vor. (da)
stats