1

Weitere Einzelheiten zum Verkauf ihres Landhandelsgeschäfts teilte die Deutsche Agrar AG (DAA), Hildesheim, jetzt mit. Die DAA selbst werde sich künftig auf das ursächliche Kerngeschäft, den Großhandel mit Agrarchemikalien, also Düngemittel und Pflanzenschutzmittel sowie Saatgut, konzentrieren. Daneben würden auch zukünftig umfangreiche Logistikaktivitäten der Tochtergesellschaft Heibo Bohlmann im Agrarhandel mit der WLV Großhandel GmbH und der WLV Hauptsaatstelle Nord GmbH bestehen, so DAA-Vorstand Bernd Dietrich Graf von Hardenberg.

Die Käufer der WLV Landhandel GmbH und der Calenberger Agrarhandel GmbH, Hildesheim, die Gebr. Weiterer, Algermissen, und Fromme Peters Landhandel GmbH & Co KG, Roydorf und Salzgitter-Ringelheim, wollten die Kontinuität in der Kundschaft erhalten und hätten sich daher auch entschlossen, alle WLV Landhandelsmitarbeiter zu übernehmen. Im Einzelnen sollen die Betriebsstätten in Pattensen und Benthe, die bisher unter der Bezeichnung Calenberger Agrarhandel GmbH firmieren, direkt in das Stammunternehmen Gebr. Weiterer integriert werden. Die Niederlassungen in der Oberweserregion in Bodenwerder, Rinteln, Emmerthal, Heyen und Vahlbruch werden in einer neuen Tochtergesellschaft, Landhandel Wesertal GmbH, zusammengefasst. Die bisherigen Betriebsstätten in Schwicheldt und Hoheneggelsen werden in einem Gemeinschaftsunternehmen von Gebr. Weiterer und Wilhelm Fromme Landhandel weiterbetrieben.
Ein Tochterunternehmen Weiterers, die Agrarhandel Magdeburg GmbH, übernimmt sämtliche Betriebsstätten der Calenberger Agrarhandel GmbH in Sachsen-Anhalt. Die Betriebsstätten in Königslutter, Ochsendorf und Wipshausen gehen direkt an Fromme Peters Landhandel. (ED)
stats