1

Ein Abzug von 25 Prozent bei den Flächenprämien soll ab einem Prämienvolumen von 500.000 DM - dies entspricht etwa 700 ha - vorgenommen werden. Dies schlug Kurt-Henning Klamroth, Präsident des Deutschen Bauernbundes e.V. (DBB), Belsdorf, heute in Berlin vor. Ab einem Prämienvolumen von 700.000 DM, also ab etwa 1.000 ha, sollte keine zusätzliche Prämie mehr bezahlt werden. Davon wären laut Klammroth in den ostdeutschen Bundesländern etwa 1.600 Betriebe und damit rund 5 Prozent aller ostdeutschen Betriebe betroffen. Existenzbedrohungen gingen von dieser Obergrenze nicht aus. Allerdings werde der vom DBB gewünschte Strukturwandel ermöglicht. (GH)
stats