DBV fordert Absatzförderung für Milchmarkt

1

Der Präsident des Deutschen Bauernverbandes (DBV) Gerd Sonnleitner fordert von der Europäischen Union Maßnahmen zur Unterstützung des Milchmarktes. In einem kurzfristig anberaumten Gespräch habe Sonnleitner heute an die EU-Agrarkommissarin Mariann Fischer Boel appelliert, umgehend weitere Schritte zur Absatzförderung einzuleiten, informiert der DBV in einer Pressemitteilung. Zwischen den Gesprächspartnern habe Einvernehmen bestanden, dass eine erneute Milchquotendiskussion nicht zielführend sei. Die Quoten würden europaweit deutlich unterschritten und die Milchanlieferung sei rückläufig.

Die Prüfung weiterer Maßnahmen sei von Fischer Boel zugesagt worden, heißt es weiter. Jedoch habe die Agrarkommissarin betont, dass die Situation bei den aktuellen Milcherzeugerpreisen in anderen EU-Milchproduktionsländern weniger dramatisch sei als in Deutschland. Dies könne ihrer Meinung nach auf strukturelle Nachteile in der Milchverarbeitung und Milchvermarktung zurückgeführt werden. Daher müssten auch Strukturverbesserun­gen ein wichtiges Ziel zur Sicherung einer nachhaltigen Milchproduktion in Deutschland sein, so Fischer Boel. (jst)

stats