1

Der Präsident des Deutschen Bauernverbandes (DBV), Bonn, Gerd Sonnleitner, weist einerseits die harte Kritik des Bundeskanzlers Gerhard Schröder und der neuen Ernährungsministerin Renate Künast am Verband entschieden zurück. Die Kritik sei auf zu hohen Stress wegen der Regierungsumbildung zurückzuführen. Andererseits und gleichzeitig hat er heute in Berlin auf einer Pressekonferenz des Verbandes Künast eine gute Zusammenarbeit angeboten und durchaus Chancen gesehen, mit ihr als "tüchtiger, intelligenter und lernfähiger Frau" gegen das derzeitige Hauptproblem der Verbraucherverunsicherung erfolgreich vorzugehen. Da der Verband eine gute Agrarpolitik betreibe, werde sich seine Arbeit auch in Zukunft durchsetzen. Zur Überwindung der BSE-Krise legte Sonnleitner eine gestern auf einer DBV-Verbandsratssitzung beschlossene Zusammenstellung von Vorschlägen "für eine kontrollierte Qualitätserzeugung, einen wirksamen Gesundheits- und Verbraucherschutz und nachhaltigen Erfolg am Markt" vor. (GH)
stats