1

Informationen über Futtermittel können jetzt auch online über die Futtermitteldatenbank der Deutschen Landwirtschafts-Gesellschaft (DLG), Frankfurt a.M., abgerufen werden. Über diese Datenbank können Untersuchungsergebnisse von Futtermittelproben differenziert erfasst und zugeordnet werden, informiert die DLG. Derzeit enthält die Datenbank rund 1.300 Futtermittel für die Rinder- und Schweinefütterung aus dem konventionellen und ökologischen Landbau. Neue Futtermittel können laut DLG jederzeit aufgenommen werden. Für das Jahr 2009 sei auch die Aufnahme von Futtermitteln für Pferde und Geflügel vorgesehen.

Der Zugang zur Datenbank ist kostenpflichtig. Die Nutzungsgebühren betragen als Jahresabonnement im Standard-Modus 40 € und im Experten-Modus 60 €. Zusätzlich wird auch ein 30-Tage Abonnement angeboten. Weitere Informationen per E-Mail unter dbfm@dlg.org . (ED)

stats