Mit ihrer Qualitätssaatgut-Marke Quality Plus betritt die KWS Lochow ab diesem Herbst die nächste Stufe. Angeboten wird Getreidesaatgut mit einer festgelegten Anzahl keimfähiger Körner je Einheit. Die Pilotphase startet mit drei Sorten, kündigt Dirk Niemann, Marketingleiter Getreide Deutschland, bei den Feldtagen heute in Bernburg an.

Zunächst sollen die Winterbraugerste KWS Joy, der B-Weizen KWS Dacanto sowie der C-Weizen KWS Santiago in Einheiten von 750.000 keimfähigen Körnern angeboten werden. Größere Einheiten sollen 18 Mio. keimfähige Körner enthalten, was 24 Units entspricht. "Der Landwirt will beim Saatgut keimfähige Körner kaufen, auch wenn das Tausendkorngewicht variiert", weiß Niemann.

Mit Quality Plus sei KWS Lochow dem Wunsch ja schon näher gekommen, indem die zugesicherte Keimfähigkeit von 94 Prozent den gesetzlichen Wert übertrifft. Mit der Lieferung von Einheiten werde der Saatguteinkauf für den Landwirt aber noch transparenter und leichter zu kalkulieren.

Als zusätzlichen Service will KWS Lochow rechtzeitig vor der Aussaat auch eine neue App bieten. Damit können Landwirte die optimale Aussaatstärke auf ihrem Smartphone ausrechnen. Eingeben müssen sie den geplanten Saattermin, die gewählte Sorte, die Bodengruppe des Standorts sowie die Saatbettqualität. (brs)  
stats