DLG-Feldtage: Ukraine erntet viel Futtergetreide

1

Die Ukraine wird in diesem Jahr große Mengen an Futtergetreide ernten. Erste Meldungen über die Qualitäten der Weizenernte weisen auf einen hohen Futteranteil hin. Damit könnte Nordeuropa für die Ukraine zu einem wichtigen Abnehmer von Futtergetreide werden. In den Ländern rund um die Ostsee führte die Trockenheit zu Ernteeinbußen. Damit steigt im Baltikum, Skandinavien und Nordpolen der Bedarf an Brot- und Futtergetreide. Landwirte, die heute am Erntegespräch am Stand der Agrarzeitung Ernährungsdienst auf den DLG-Feldtagen in Buttelstedt teilnahmen, zeigten sich über Gerstenpreise der neuen Ernte zwischen 160 und 180 €/t frei Erfassungsstufe zufrieden. Auch in Südeuropa erwarten Marktexperten einen höheren Bedarf an Brotgetreide, da die ungewöhnlich vielen Niederschläge in den vergangenen Wochen zu Ertrags- und Qualitätseinbußen geführt haben. (da)

Morgen, am Donnerstag den 26. Juni, lädt die Agrarzeitung Ernährungsdienst zum nächsten Erntegespräch um 12 Uhr am Stand GF 13 auf den Feldtagen.

stats